Kostenoptimierung

Mittels unserer Marktexpertise und den Methoden des IAV Cost Engineerings erzielen wir in der Produktentwicklung, der Beschaffung und der Fertigung nachhaltige Optimierungen.

 

Transparenz. Steuerung. Qualität.

Wir machen Produkte und Prozesse effizient.

 

Markt-/Kundenbedarf

Preiswettbewerb im Markt führt zu Kostendruck in der Hersteller-Zulieferer-Kette; die kontinuierliche Optimierung der Bauteil-, Prozess- und Systemkosten in der Wertschöpfungskette hat höchste Priorität.

Zum SoP (Start of Production) steht häufig die termingerechte Serienreife im Vordergrund – über den Lebenszyklus sind Gesamtkostenreduktionen von 15 % bis 25 % eine Notwendigkeit.

Die Digitalisierung aller Wertschöpfungsaspekte in unserer Industrie bietet neue Kostenreduktionspotenziale und die Möglichkeit, ganze Prozessketten effektiver und effizienter zu gestalten.

Die Digitalisierung bietet auch neue Chancen zur Sicherung der Prozess- und Bauteilqualität – dies ermöglicht eine signifikante Verbesserung der Kosten von Nichtqualität sowie die Verringerung der Stückkosten für präventive Qualitätsmaßnahmen.

 

Leistungsbausteine (Auszug)

  • Analysen von Komponenten-, System- und Prozesskosten
  • Benchmarking und Best Practices, branchenübergreifend
  • Engineering technischer Alternativen
  • Wertstromanalysen und -optimierung
  • Digitale Neuausrichtung von Entwicklungsprozessen und -teilprozessen
  • Digitale Neuausrichtung von Qualitätsprozessen

 

Methoden (Auszug)

  • IAV Cost Engineering: Materialkostenanalysen, Datenbanken, Vergleichskalkulationen
  • Wertstromanalysen und Mapping
  • Aufbau KVP-Organisation
  • Verbesserung Systemkosten, Lieferantenmanagement
  • Benchmarking und Best Practices
  • Digital Value Chain Analyse und Value Engineering
  • Technisches Kosten-Consulting
  • Fokus auf die Methoden des IAV Cost Engineerings und digitalen Kostensenkungshebel